Karstadt-Quelle
Neckermann und Quelle stecken ihre Claims ab

Karstadt-Quelle ordnet seinen verlustbringenden Versandhandel neu: Quelle beackert künftig das klassische Kataloggeschaft, Neckermann setzt auf den Online-Handel. Doch weder will der eine auf seinen Internet-Auftritt verzichten, noch der andere auf seinen Katalog.

HB FRANKFURT. Von Januar 2006 an wird der Neckermann-Versand in neckermann.de umbenannt, wie Konzernchef Thomas Middelhoff am Dienstag in Frankfurt ankündigte. „Online-Handel ist der Weg zu künftigem Wachstum und Gewinn“, sagte Middelhoff. Das hat der Konzern auch dringend nötig, brach der Umsatz im Versandhandel im dritten Quartal doch um 8,6 Prozent ein. Middelhoff schaut lieber auf eine andere Zahl: Im Online-Geschäft sei der Neckermann-Versand in den ersten neun Monaten 2005 um 31 Prozent gewachsen und damit „hoch profitabel“. In der Zukunft sei auch der Vertrieb über Handy und Fernsehen denkbar. Doch das ist noch Zukunftsmusik.

Derzeit trägt der Handel im Internet etwa 30 Prozent zum Umsatz des Neckermann-Versands bei. Bereits im kommenden Jahr soll der Anteil ungefähr verdoppelt werden und bis 2010 auf 70 bis 75 Prozent steigen. „Wir wollen mit dem Markt wachsen“, sagte Middelhoff. Der Umsatz deutscher Online-Shops sei in den vergangenen zehn Jahren von 0 auf fast 8 Mrd. Euro gestiegen. Bis 2007 werde er auf 12,7 Mrd. Euro klettern. Neckermann und der ebenfalls zu Karstadt-Quelle gehörende Versandhändler Quelle seien die Nummer zwei im deutschen Online-Handel hinter Ebay.

Neckermann.de soll vor allem jüngere Kunden ansprechen und sich an Internet-Händlern wie Amazon.de orientieren. Die Neckermann-Plattform wird ähnliche wie bei dem weltgrößten Buchhändler auch für andere Anbieter geöffnet. Neckermann.de wickelt für sie auf Provisionsbasis den gesamten Bestellprozess ab.

Quelle wird den Wettbewerb im klassischen Kataloggeschäft mit Marktführer Otto suchen. Allerdings behält Quelle seinen Internet-Auftritt mit Online-Shop bei. Die erfolgreiche Quelle-Hausgerätemarke Privileg soll künftig aber auch über Neckermann.de vertrieben werden.

Seite 1:

Neckermann und Quelle stecken ihre Claims ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%