Karsten Mühlenfeld
Ein Diplomat startet durch

PremiumSeit 100 Tagen ist der neue Chef des Berliner Flughafens im Amt. Er neigt nicht zu Panik. Und bereut seinen Einstieg in das Projekt trotz der zahlreichen Komplikationen bis heute nicht.

BerlinViel mehr als Arbeit ist im Leben des Berliner Flughafenchefs momentan nicht angesagt. Sein Tag, erzählt Karsten Mühlenfeld, beginnt mit einem Frühstück mit der Familie: „Das ist mir heilig.“ Und donnerstags verschwindet er um 19 Uhr aus dem Büro: „Da gehe ich mit meiner Frau tanzen.“ Doch ansonsten verschlingt die Aufgabe, den Berliner Flughafen endlich fertig zu bauen, sehr viel Zeit. Er nehme auch mal einige Akten mit ins Bett, um noch etwas zu lesen und den vollständigen Überblick über die Baustelle zu bekommen, erzählt der 52-Jährige, seit gut 100 Tagen im Amt. Ja, das sei eine Menge Stoff,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%