Kleine Dividende versprochen
Tiefbauer Bauer kämpft sich in Gewinnzone

Durch den Teilverkauf einer Tochtergesellschaft hat der Tiefbauspezialist Bauer sein Gewinnziel für 2014 erreicht. Zwar ist man bei Bauer nicht zufrieden, Aktionäre bekommen trotzdem eine Dividende.

MünchenNach zwei Jahren mit Rückschlägen will der Spezialtiefbaukonzern Bauer 2015 die teuren Problemen bei Großprojekten hinter sich lassen. Das Ergebnis nach Steuern soll in diesem Jahr auf rund 18 bis 23 Millionen Euro anwachsen, kündigte Vorstandschef Thomas Bauer am Freitag in München an. 2014 fuhr der Konzern aus dem bayerischen Schrobenhausen einen Nettogewinn von 15,7 Millionen Euro ein – allerdings nur dank des Teilverkaufs einer Tochtergesellschaft.

Auf dem Ergebnis lasteten Verluste aus einem Damm-Projekt in den USA, Umbaukosten für die Umwelt- und Wasseraufbereitungssparte sowie schwache Geschäfte mit Ausrüstung für Rohstoffkonzerne. 2013 hatte Bauer einen Verlust von 19,4 Millionen Euro...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%