Komplexe Verhandlungen
Deutsche Flugsicherung macht Gewerkschaft ein Angebot

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat in den Tarifverhandlungen mit der Fluglotsen-Gewerkschaft GdF ein Angebot vorgelegt. Der Gewerkschaft werde eine Tariferhöhung von 1,8 Prozent bei einer Laufzeit von 18 Monaten angeboten, teilte die DFS am Montag mit.

HB FRANKFURT. Die Verhandlungskommission der GdF will den Vorschlag nach Angaben eines Sprechers am Dienstag prüfen. Die Gewerkschaft hatte für die Tarifrunde 2004 1,9 Prozent gefordert. Da es bislang noch keinen Tarifvertrag mit der DFS gebe, seien die Verhandlungspunkte komplex und umfangreich, sagte ein GdF-Sprecher. Die DFS hatte bislang nur mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi verhandelt, weil sie die Tariffähigkeit der GdF anzweifelte. Nach einer Entscheidung des hessischen Landesarbeitsgerichts hatte die Flugsicherung unter Vorbehalt dann auch mit der GdF Verhandlungen aufgenommen.

Unter anderem werde auf die Forderungen der Gewerkschaft eingegangen, Heiligabend und Silvester wieder zu arbeitsfreien Tage zu erklären, gab die DFS bekannt. Allerdings wolle die Flugsicherung mitbestimmen, wie die anfallenden Freizeitansprüche abgegolten werden sollen, um flexibler beim Personaleinsatz zu werden.

Im Laufe der Tarifgespräche hatte die GdF betont, dass sie an einer Einigung am Verhandlungstisch interessiert sei. Falls sich allerdings kein Ergebnis abzeichne, werde ein Streik als letztes Mittel nicht ausgeschlossen. In der GdF sind nach eigenen Angaben rund 2 500 Mitarbeiter organisiert.

Im Juli hatte das hessische Landesarbeitsgericht der GdF die grundsätzlich das Recht zu streiken zugesprochen. Ein von der DFS angestrengtes Beschlussverfahren soll noch prüfen, ob die GdF alle Voraussetzungen für eine Gewerkschaft erfüllt.

Die Flugsicherung ist seit 1992 als privatrechtliche GmbH in Bundesbesitz organisiert. Die Lotsen sind seither keine Beamten mehr. Die DFS ist für die Flugsicherung in Deutschland zuständig und finanziert sich aus den Gebühren der Fluggesellschaften, die diese in der Regel auf die Tickets umlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%