Konflikt zwischen EVG und GDL
Brüchiger Frieden bei der Bahn

PremiumDie Deutsche Bahn steht vor einer neuen Tarifrunde. Die Forderungen der konkurrierenden Gewerkschaften EVG und GDL gehen auseinander – und die Lokführer drohen mit einer Rebellion.

BerlinFür die Laufzeit von Tarifverträgen interessieren sich in der Regel Arbeitgeber- und Gewerkschaftsfunktionäre. Anders bei der Deutschen Bahn. Da fragen sich Millionen Pendler und Reisende: Droht erneut Streikchaos, wenn in wenigen Tagen die Verträge mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) und der konkurrierenden Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) auslaufen?

Die gute Nachricht: So schlimm wie zwischen September 2014 und Mai 2015, als die GDL den Staatskonzern mit 420 Streikstunden zum Stillstand zwang, wird es nicht werden. Bevor der kampferprobte Chef-Lokführer Claus Weselsky oder sein EVG-Kollege Alexander Kirchner ihre Mitglieder zum Arbeitskampf aufrufen, darf die Bahn einseitig den Schlichter anrufen. Immerhin...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%