Konsumgüter
Beiersdorf laufen Kunden weg

Der Konsumgüterhersteller Beiersdorf steht mit einem Gewinneinbruch da. Grund: Die Nachfrage ist deutlich zurückgegangen. Vor allem der Unternehmensbereich Tesa bekommt die Krise zu spüren.

HB HAMBURG. Der Hamburger Konsumgüterhersteller Beiersdorf hat im ersten Quartal wegen des Nachfrageeinbruchs einen Gewinnrückgang erlitten. Wie das im Dax notierte Unternehmen am Dienstag mitteilte, sank der Überschuss von 144 auf 100 Mio. Euro. Aufgrund des Umsatzrückgangs und gleichzeitig hoher Marketingausgaben in China und den USA sank damit die Umsatzrendite von 9,4 auf 6,9 Prozent. Für das Gesamtjahr rechnet Beiersdorf mit einem Umsatzrückgang. Auch die Ebit-Umsatzrendite dürfte schrumpfen. Die beiden Unternehmensbereiche Consumer und Tesa wollen in der wirtschaftlichen Krise ihre Marktpositionen verbessern.

Das Hauptgeschäft Consumer soll auch 2009 weiter stärker wachsen als der Markt und den Vorjahresumsatz übertreffen. Die EBIT-Umsatzrendite werde weiter zurückgehen, aber über zehn Prozent liegen. Für Tesa rechnet Beiersdorf mit "einer Fortsetzung der Entwicklung des ersten Quartals". Umsatz und Gewinn waren drastisch eingebrochen. Operativ sollen die Sparten ein leicht positives Ergebnis erzielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%