Kosmetikkonzern
L'Oréal-Chef stellt Wachstum in Aussicht

L'Oréal hat die Spekulationen über einen Rückkauf des Nestlé-Anteil weiter angeheizt: Die finanziellen Mittel seien da, so Firmenchef Agon. Noch eine andere Aussage kurbelt die Fantasie der Börsenhändler an.

ParisÄußerungen von L'Oreal-Chef Jean-Paul Agon haben die Spekulationen über einen Ausstieg des Schweizer Lebensmittelkonzerns Nestle aus dem französischen Kosmetikkonzern neu angeheizt. L'Oreal verfüge über die finanziellen Mittel, um Nestles knapp 30-prozentige Beteiligung zurückzukaufen, bekräftigte Agon in einem am Donnerstag veröffentlichten Interview der Zeitung „Le Monde“. Das Paket ist rund 22 Milliarden Euro wert.

Agon sagte zudem, dass die von Nestle zurückgekauften Aktien eingezogen werden könnten. Das würde den Gewinn je Aktie nach oben treiben. Für das laufende Jahr stellte er ein Wachstum des Konzerns in Aussicht, das um 50 Prozent über dem des Kosmetikmarkts liegen werde. Die Aussagen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%