Landwirtschaft
Spargel weiter Spitzenreiter auf deutschen Gemüsefeldern

Bauernglück: Spargel regiert weiterhin auf den deutschen Gemüsefeldern. Das Gewächs nimmt derzeitig 27.000 Hektar Anbaufläche ein. Damit lässt es Gemüsesorten wie die Speisezwiebeln weit hinter sich.
  • 0

WiesbadenSpargel bleibt Spitzenreiter auf Deutschlands Gemüsefeldern. Die Anbaufläche betrug im vergangenen Jahr 27.000 Hektar und damit fünf Prozent mehr als 2015, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Auf Spargel entfielen demnach 22 Prozent der deutschen Gemüseanbaufläche.

Große Anbaugebiete liegen in Niedersachsen (5930 Hektar), Brandenburg (4410 Hektar) und Nordrhein-Westfalen (4310 Hektar), wie es weiter hieß. Insgesamt betrug die bundesweite Erntemenge für Spargel 2016 rund 120.000 Tonnen.

Beim Gemüseanbau belegen Speisezwiebeln den zweiten Platz mit knapp 11.300 Hektar Fläche, dicht gefolgt von Möhren und Karotten mit etwa 100 Hektar weniger.

Insgesamt holten deutsche Gemüsebauer 2016 mehr als 3,5 Millionen Tonnen Ernte von den Feldern - das liegt der Behörde zufolge rund drei Prozent über dem Durchschnitt der vergangenen vier Jahre.

Branchenexperten etwa aus dem Biohandel beobachten in Deutschland bei Verbrauchern eine Hinwendung zu alten Gemüsearten. Dazu zählt zum Beispiel auch Topinambur - das Wurzelgemüse ist aber ein Nischenprodukt. Laut Deutschem Bauernverband ist die Anbaufläche im Land zwischen 500 und 800 Hektar groß. Hauptanbaugebiete sind Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Landwirtschaft: Spargel weiter Spitzenreiter auf deutschen Gemüsefeldern"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%