Lebensmittel
Bei Ahold klingeln die Kassen

Der Einzelhändler Ahold verdient im dritten Quartal fünf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Niederländer profitieren vom Anstieg der Lebensmittelpreise und dem Gewinn von Marktanteilen.
  • 0

LondonDer Anstieg der Lebensmittelpreise sowie der Gewinn von Marktanteilen haben dem niederländischen Einzelhändler Ahold unerwartet kräftig die Kassen gefüllt. Das Unternehmen verdiente nach Angaben vom Donnerstag im dritten Quartal 300 Millionen Euro und damit fünf Prozent mehr als vor einem Jahr.

Vor allem in den USA, wo der Konzern einen Großteil seines Umsatzes macht, legten die Verkäufe kräftig zu. Konzernchef Dick Boer warnte jedoch zugleich, dass die Verbraucher insgesamt wegen der steigenden Preise grundsätzlich Zurückhaltung übten - dieses Verhalten macht der gesamten Branche in Europa und den USA zu schaffen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Lebensmittel: Bei Ahold klingeln die Kassen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%