Lego-Manager Frédéric Lehmann
Klotzen für die Klötzchen

PremiumDer Deutschland-Chef der erfolgsverwöhnten Spielzeugmarke Lego muss verlorene Marktanteile zurückholen. Frédéric Lehmann geht deshalb ungewöhnliche Wege, um zusätzlichen Platz in den Regalen der Händler zu erobern.

Frédéric Lehmann war gerade 20 Jahre alt geworden, da geriet er ins Grübeln. Ist es normal, in diesem Alter noch Lego-Klötzchen aufeinanderzuschichten? Die Selbstzweifel wurde der gebürtige Elsässer lange nicht los. Er hatte eine unbändige Freude an den bunten Plastikbausteinen, fand das aber selbst irgendwie kindisch.

Seit anderthalb Jahren kann der inzwischen 44-Jährige mit gutem Gewissen seiner Leidenschaft nachgehen. Besser noch: Lehmann wird sogar dafür bezahlt. Der Betriebswirt führt das Geschäft des dänischen Familienunternehmens im deutschsprachigen Raum.

Lehmann besetzt damit eine Schlüsselposition beim größten Spielwarenhersteller der Welt. Deutschland, Österreich und die Schweiz gehören traditionell zu den wichtigsten Absatzmärkten der Skandinavier....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%