Luftfahrt
Lufthansa will British Midland sanieren

Die Lufthansa baut ihre strategische Marktposition weiter aus. Dazu gehört auch das Engagement bei British Midland (bmi). Doch bevor die Kranichlinie hier strategische Optionen prüft, soll die künftige Tochter zunächst einmal in die schwarzen Zahlen kommen.

HB FRANKFURT. "Als Erstes muss die Gesellschaft aus dem Verlust kommen", sagte Lufthansa-Chef Wolfgang Mayrhuber in einem Interview der "Börsenzeitung" (Samstagausgabe). Ziel sei es, einen Mehrwert zu schaffen. Erst danach gehe es um die längerfristigen Möglichkeiten. "Wir werden uns die verschiedenen Szenarien schon genau anschauen. Ist eine Stand-alone-Position sinnvoll, wie würde es mit Partnern gehen? Da gibt es momentan noch keine Präferenzen", betonte der Konzernlenker.

Die größte deutsche Fluggesellschaft übernimmt voraussichtlich Mitte Januar für bis zu 400 Millionen Euro weitere 50 Prozent an bmi von Firmengründer Michael Bishop. Damit kommt Lufthansa dann auf 80 Prozent der Anteile, die restlichen 20 Prozent hält der Star-Alliance-Partner SAS.

Die bmi ist vor allem wegen ihrer Start- und Landerechte am Londoner Flughafen Heathrow von Bedeutung, der von British Airways dominiert wird. Kürzlich teilte die britische Fluggesellschaft Virgin Atlantic mit, über bmi mit der Lufthansa zu sprechen, was der deutsche Konzern allerdings nicht bestätigen wollte. Virgin hat schon vor Monaten Interesse an einem Zusammenschluss mit bmi angemeldet. Auch eine Trennung vom Billigflieger "bmi baby" gilt als Option für die Lufthansa.

Die Übernahme von bmi ist ein weiterer Schritt in der Konsolidierung der Branche. Im kommenden Jahr will Lufthansa zudem Austrian Airlines kaufen. Von der EU-Kommission erwarte er keine Bedenken gegen das Geschäft, bekräftigte Mayrhuber in dem Interview noch einmal. "Ich wäre überrascht, wenn es da Bedenken gäbe." Mit dem Konkurrenten Air France-KLM buhlt die Lufthansa außerdem aktuell um einen Einstieg bei der neuen Alitalia.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%