Lufthansa vor neuem Streik
Spohr bringt Aktionäre gegen Piloten in Stellung

Der Lufthansa-Chef will im Tarifstreit mit den Piloten hart bleiben – und fühlt sich in seiner Haltung von den Anlegern bestätigt. Aus Kundensicht sei jeder Streiktag einer zu viel. Doch ohne Kostensenkung gehe es nicht.

Stuttgart/FrankfurtTrotz der neuerlichen Streikdrohung der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) ist der Verhandlungsfaden zur Lufthansa noch nicht abgerissen. Die VC bestätigte am Freitag, dass das Unternehmen neue Gespräche angeboten hat. Allerdings sei die Beschreibung möglicher Themen „absolut substanzlos“ gewesen, so dass man nicht darauf eingegangen sei, erläuterte ein Sprecher. Sollte Lufthansa noch nachbessern, sei man zu Gesprächen bereit. „Unsere Angebote stehen“, sagte der VC-Sprecher.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr setzt auf die Rückendeckung seiner Aktionäre im Arbeitskampf mit den Piloten. „Per se goutiert der Finanzmarkt, wenn wir in diesen Arbeitskämpfen hart bleiben“, sagte Spohr am Donnerstagabend vor Journalisten in Stuttgart. „Ich glaube,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%