Marktanteile bei Geschäftsreisenden gewonnen
Fluggesellschaft dba erreicht die Gewinnzone

Im September und Oktober verdiente die zweitgrößte innerdeutsche Fluggesellschaft einen einstelligen Millionenbetrag. Damit erreicht das Unternehmen zwölf Jahre nach seiner Gründung erstmals die Gewinnzone. Für das Geschäftsjahr 2004/05, das am 31. März endet, erwartet Geschäftsführer Peter Wojahn eine „solide schwarze Null“.

HB MÜNCHEN. Die dba profitiert vom Aufschwung in der Luftfahrtbranche. Nach Worten von Geschäftsführer Martin Gauss hat die Fluggesellschaft bei Geschäftsreisenden, die kurzfristig günstig buchen wollen, Marktanteile gewonnen. Mit zuletzt mehr als 300 000 Passagieren im Monat und einer Auslastung von über 70 Prozent übertraf die dba ihre eigenen Prognosen.

Daher solle der vorsichtige Expansionskurs fortgesetzt werden, sagte Gauss. Kürzlich hatte die Fluglinie Verbindungen von München nach Dresden und Hannover aufgenommen. Geplant sei zudem der Kauf eines weiteren Flugzeugs, der 16. Maschine in der Flotte. Bereits im Sommer hat das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl von 660 auf 710 Mitarbeiter aufgestockt.

Derzeit verhandelt die dba mit potenziellen Investoren, darunter Germania Express (Gexx). Bisheriger Eigentümer ist der Unternehmer Hans-Rudolf Wöhrl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%