Mattel in den Miesen
Liebesentzug für Barbie

Spielzeugfigur und Feministinnen-Hassobjekt Barbie verkauft sich immer schlechter. Der sinkende Absatz zieht Hersteller Martell jetzt sogar in die roten Zahlen. Der will sich stärker in Richtung Bausteine orientieren.

BangaloreLiebesentzug für Barbie: Wegen sinkender Absätze mit der langbeinigen Traditionspuppe ist der weltgrößte Spielzeugkonzern Mattel in die roten Zahlen gerutscht. Dazu trugen auch schwächere Verkäufe im Geschäft mit Fisher-Price-Kleinkindspielzeug bei, wie das Management am Donnerstag mitteilte.

Im abgelaufenen Quartal stand unter dem Strich ein Verlust von gut elf Millionen Dollar – nach einem Gewinn von 38,5 Millionen vor Jahresfrist. Der Konzernumsatz gab fünf Prozent nach auf 946 Millionen Dollar und lag damit etwas unter den Erwartungen von Analysten.

Firmenchef Bryan Stockton sprach am Sitz im kalifornischen El Segundo von einem „herausfordernden Umfeld im Einzelhandel“. Das Babyspielzeug von „Fisher Price“...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%