Medizintechnik
Drägerwerk schreibt wieder schwarze Zahlen

Nach einem verlustreichen Jahr ist Drägerwerk gut ins neue Jahr gestartet. Zum Auftakt erwirtschaftete der Medizintechnik-Anbieter einen Millionenbetrag. Außerdem stiegen die Auftragseingänge.
  • 0

BerlinDer Medizintechnik-Anbieter Drägerwerk hat im ersten Quartal wieder Gewinne erwirtschaftet. Vor Steuern und Zinsen (Ebit) seien zum Jahresauftakt rund zwei Millionen Euro erwirtschaftet worden, nach 15,7 Millionen Euro Verlust vor Jahresfrist, teilte das im TecDax notierte Unternehmen am Mittwoch unter Verweis auf vorläufige Zahlen mit. Der Umsatz sei währungsbereinigt um 1,1 Prozent auf 535 Millionen Euro gesunken, während der Auftragseingang währungsbereinigt um 5,4 Prozent gestiegen sei. Die Bruttomarge habe auf rund 45 (42,0) Prozent zugelegt.

„Alle Regionen verzeichneten höhere Auftragseingänge als im Vorjahr“, teilte der Konzern, der auch Sicherheitstechnik anbietet, zudem mit. In Europa sei die Nachfrage besonders stark angestiegen. Die Jahresprognose 2017 bleibe unverändert. Für das Gesamtjahr erwarte Drägerwerk weiter ein Umsatzwachstum von währungsbereinigt zwischen 0,0 und 3,0 Prozent und eine Ebit-Marge zwischen 5,0 und 7,0 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Medizintechnik: Drägerwerk schreibt wieder schwarze Zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%