„Mein Schiff“
Tui startet in neues Abenteuer

Tui setzt auf Kreuzfahrtschiffe. Durchaus gewagt, denn die Luxus-Riesen der Meere befinden sich derzeit in durchaus schwierigem Fahrwasser. Dennoch präsentierte Tui am Freitag seine neue Kreuzfahrt-Marke Tui Cruises. Ein Großprojekt mit viel Glamour, aber hohem Risiko.

DÜSSELDORF. Tui-Chef Michael Frenzel kann am Freitagabend ganz entspannt an Bord gehen und im Hamburger Hafen die pompöse Taufzeremonie für sein neues Kreuzfahrtschiff namens "Mein Schiff" genießen. Am späten Mittwochabend, nach einem zehnstündigen Hauptversammlungsmarathon in Hannover, stand fest: Im anhaltenden Machtkampf mit seinem größten Aktionär, dem norwegischen Reeder John Fredriksen, hatte Frenzel an diesem Tag bei allen letztlich gegen ihn gerichteten Anträgen des Milliardärs fast eine Zwei-Drittel-Mehrheit des zur Hauptversammlung angemeldeten Kapitals hinter sich.

Mit seinem Schiff wagt sich Europas größter Reisekonzern nun in neue Fahrwasser - und riskiert wieder Kritik des Kapitals. "Die Tui geht in einen Markt, der von kolossaler Übertonnage geprägt ist", sagt der auf Kreuzfahrten spezialisierte Unternehmensberater Alexander Möbius. Zwar freut sich die Branche seit Jahren und auch noch in der Krise über immer mehr Passagiere. Nach Einschätzung von Helge Grammerstorf von der Beratungsfirma Seaconsult wird sich die Zahl der deutschen Kreuzfahrt-Passagiere bis 2018 auf zwei Millionen verdoppeln.

Doch die Branche beobachtet auch, dass allein bis 2012 weltweit rund 40 neue Großschiffe in See stechen werden. Möbius. "Pro Schiff und Jahr müssen sie 150 000 neue Gäste gewinnen. Da müssen die Reeder aufpassen, dass sie noch Geld verdienen." Auch Grammerstorf rechnet damit, dass die Preise unter Druck geraten werden. Nur wer seine Kabinen zu etwa 90 Prozent bei hohen Durchschnittspreisen auslaste, erreiche noch gute Ergebnisse.

"Mein Schiff" hat Platz für 2 000 Passagiere. Es zielt damit auf den "Volumenmarkt" im Kreuzfahrten-Segment: Große Pötte wie der Erstling der eigens gegründeten Konzerntochter Tui Cruises wollen die Urlaubsreise auf See neuen, auch jüngeren Kundenkreisen erschließen. Das Vergnügen auf dem Wasser wird durch die Masse preiswerter, es verzichtet zudem auf steife Traditionen wie Captain?s Dinner und Dresscode.

Seite 1:

Tui startet in neues Abenteuer

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%