Metro-Chef Olaf Koch
„Ich definiere meinen Job nicht über Machtfaktoren“

PremiumMit der Aufspaltung der Metro-Gruppe geht es für den Handelsriesen zurück zum Kerngeschäft. Vorstandschef Olaf Koch, spricht im Interview über seine neue Rolle im Konzern.

DüsseldorfHerr Koch, mit der Aufspaltung der Metro-Gruppe gehen Sie zurück zum Kerngeschäft der Metro. War die Diversifizierung ein Irrweg?
Nein, so würde ich das auf gar keinen Fall sagen. Die Größe von Konzernen hat vor 20 Jahren eine andere Rolle gespielt. Ich denke, dass heute im Handel zwar Größe auch weiter eine Rolle spielt. Aber ich muss in meinem jeweiligen Sektor die Größe erreichen, also in unserem Fall im Großhandels- und Lebensmittel-Bereich sowie in der Unterhaltungselektronik.

Sie wollen die neue Konstellation mit zwei börsennotierten Unternehmen auch für Akquisitionen nutzen. In welchen Bereichen wollen Sie denn Firmen kaufen?
Darüber sollte...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%