Milchwirtschaft
Arla hat Interesse an Allgäuland-Käsereien

Eine Fusionswelle hat die Milchwirtschaft erfasst. Nach dem Zusammenschluss von Nordmilch und Humana, könnten auch Arla und Allgäuland ihre Kräfte bündeln. So könnten sie besser mit den Handelskonzernen verhandeln.

Der skandinavische Molkereiriese Arla Foods bekundete am Dienstag Interesse an den Allgäuland-Käsereien. Durch die Fusion mit Hansa-Milch in diesem Jahr verfügt Arla Foods bereits über ein erstes starkes Standbein in Deutschland. Ziel von Arla sei, zu den ersten drei Molkereiunternehmen in Deutschland zu gehören, erklärte der Deutschland-Chef Torben Olsen. Deshalb halte Arla Foods auch noch nach weiteren Übernahmemöglichkeiten Ausschau.

"Arla Foods hat Interesse, die Allgäuland-Käsereien mit allen Aktivitäten zu übernehmen", erklärte Olsen in einer Mitteilung der Allgäuland-Käsereien. Beim Ausbau der Unternehmensgruppe würde Allgäuland einen idealen Eckpfeiler bilden. "Wir sehen sehr großes Potenzial in der Rohmilchbasis und im Produktprogramm von Allgäuland,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%