Mit dem KaDeWe testet Karstadt in Deutschland Wiedereinstieg ins Geschäft mit Hochwertigem
Luxusartikel laufen im Ausland gut

Seit September testet das Berliner Warenhaus KaDeWe in seinem Erdgeschoss den Wiedereinstieg in das Luxussegment. Mit Nobelmarken wie Louis Vuitton, Dior und Chanel will das Flaggschiff des angeschlagenen Karstadt-Quelle-Konzerns den Umsatzrückgang seiner Häuser stoppen.

ali/cs/scm/su PARIS/LONDON/ MADRID. Die Vorbilder für das neue Konzept kommen aus dem Ausland. Denn dort ist von einer Krise der Vertriebsform Warenhaus nichts zu spüren. In Frankreich etwa legte der Umsatz des Marktführers Galeries Lafayette bis September 4,1 Prozent zu. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei Printemps. Der vor gut einem Jahr eröffnete Beauty-Bereich auf zwei Etagen ist ein Wachstumsträger im Stammhaus am Boulevard Haussmann, ebenso wie die Damenmode.

Nicht nur die stärkere Binnennachfrage in Frankreich lässt dort die Warenhäuser kräftig wachsen. In Paris hat man sich mit hochwertigen Sortimenten zudem gut auf den Ansturm der Touristen aus Japan und neuerdings auch aus China vorbereitet. Vor allem Printemps setzt erfolgreich auf Luxus-Artikel. In den ruinösen Preiskrieg mit H&M und anderen Ketten lassen sich Frankreichs stolze Vorzeige-Geschäfte erst gar nicht ein.

Christian Devismes von der Investmentbank Natexis Bleichroeder glaubt zudem, dass die französischen Manager ihre Hausaufgaben schlichtweg besser gemacht haben als ihre Kollegen in Deutschland. „Sie haben investiert in die Renovierung der Häuser und in neue Informationssysteme“, sagt der Analyst. Die neuen Systeme erlauben ihnen, das Waren- Angebot schneller an den wechselnden Kundengeschmack anzupassen. Und so müsse am Ende der Saison weniger Ware über Sonderangebote verkauft werden.

Auch in Spanien boomen die Warenhäuser. Mit einem Umsatz von 9,9 Mrd. Euro hat sich El Corte Inglés – zählt man dessen SB-Märkte hinzu – inzwischen zu Europas größtem Warenhauskonzern nach oben gearbeitet. Im vergangenen Geschäftsjahr blieben unter dem Strich 358 Mill. Euro Gewinn – ein Ergebnis, von dem die deutschen Warenhäuser von Karstadt und Kaufhof nur träumen können.

Seite 1:

Luxusartikel laufen im Ausland gut

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%