Mobilfunkanbieter
Drillisch verstärkt Einfluss bei Mobilcom

Mobilfunkanbieter Drillisch plant, seine Beteiligung an dem Büdelsdorfer Konkurrenten Mobilcom von zehn auf 20 Prozent aufzustocken. Dies erfuhr das Handelsblatt aus Firmenkreisen.

HAMBURG / DÜSSELDORF. Der Maintaler Mobilfunkanbieter Drillisch will offenbar seinen Einfluss auf die Büdelsdorfer Firma vergrößern, um den Vorstand zu einem Zusammenschluss mit anderen Mobilfunkbetreibern zu bewegen.

Drillisch-Vorstandssprecher Paschalis Choulidis will sich explizit hierzu nicht äußern. Endziel sei aber, räumt er nur ein, unter dem Dach von Mobilcom eine schlagkräftige Einheit auf dem Telekommunikationsmarkt zu bilden – möglicherweise mit weiteren Unternehmen wie Debitel und Takline. Mobilcom sei hierfür geeignet, da das Unternehmen über einen Verlustvortrag von drei Mrd. Euro verfüge, der gegen Gewinne verrechnet werden könne. „Analysten haben errechnet, dass dadurch der Wert der Unternehmen um 40 Prozent gesteigert werden könnte“, sagt Choulidis dem Handelsblatt.

Drillisch hat am Freitag die Schwelle von zehn Prozent der Stimmrechte bei Mobilcom überschritten und verfügt jetzt über einen Anteil von 10, 37 Prozent. Damit ist das Drillisch der zweitgrößte Einzelaktionär bei der Büdelsdorfer Gesellschaft. Der amerikanische Finanzinvestor Texas Pacific Group (TPG) hält knapp 29 Prozent an Mobilcom. Drittgrößter Aktionär ist der britische Fonds Hermes. Mobilcom will sich derzeit mit der Internettochter Freenet zusammenschließen, um ein integrierter Anbieter von Mobilfunk, Festnetz und Internet zu werden. Der Kurs von Mobilcom war am Freitag um rund 0,6 Prozent auf 20,48 Euro gestiegen.

Dass Choulidis die Konsolidierung der Mobilfunkbranche vorantreiben will, ist verständlich. Denn Serviceprovider wie Drillisch und Mobilcom müssen sich neue Geschäftsmodelle überlegen, wenn sie langfristig überleben wollen. Die ganze Branche leidet unter der Sättigung der Mobilfunkmärkte.

Seite 1:

Drillisch verstärkt Einfluss bei Mobilcom

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%