Mode
Tom Tailor kassiert Gewinnprognose

Der deutsche Modehersteller Tom Tailor muss sparen. Probleme mit der Logistik und die Preiskämpfe in der Textilbranche setzen dem expandierenden Unternehmen zu. Die Aktie sank auf ein Rekordtief.

DüsseldorfRabattschlachten und Anlaufschwierigkeiten im neuen Logistiklager setzen der Modefirma Tom Tailor zu. Vorstandschef Dieter Holzer kappte am Montag die Gewinnprognose für 2015 und kündigte Kostensenkungen an. Bei einem Umsatzanstieg auf 945 bis 955 (Vorjahr: 932) Millionen Euro peilt der Konzern nun einen bereinigten Betriebsgewinn (Ebitda) von 75 bis 80 (87,2) Millionen Euro an, teilte die Hamburger Firma am Montag mit. Damit würde die bereinigte Ebitda-Marge etwa acht bis 8,4 Prozent erreichen und nicht wie ursprünglich angepeilt 9,4 Prozent.

„Wir wissen, dass der Textilmarkt schwierig ist“, räumte Holzer ein. Er halte aber daran fest, das Wachstum durch den beschleunigten Ausbau eigener Filialen voranzutreiben. „Flankierend werden wir unsere Kostenstruktur optimieren und weiter straffen.“

An der Börse reagierten die Anleger verschnupft. Die Aktie gab zeitweise über sechs Prozent nach und markierte mit 5,88 Euro ein Rekordtief.

Holzer will allein in diesem Jahr 100 neue Läden im In- und Ausland eröffnen und 200 bis 250 Flächen bei Handelspartnern (Shop-in-Shop). Die Expansionskosten sorgten allerdings im ersten Halbjahr für einen höheren Verlust. Die Sommerkollektionen von Tom Tailor und Bonita kamen derweil bei den Kunden an, so dass die Erlöse in den ersten sechs Monaten stiegen. „Wir sind mit der Entwicklung in der ersten Jahreshälfte insgesamt zufrieden“, so Holzer. „Wir haben im ersten Halbjahr Marktanteile gewonnen und sind zuversichtlich, in den kommenden Monaten unsere Profitabilität zu verbessern.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%