Modekette
H&M baut Onlinegeschäft rasant aus

Hennes & Mauritz fährt wieder kräftige Gewinne ein. Damit das so bleibt, eröffnet das Unternehmen neue Geschäfte und baut seine Präsenz im Internethandel aus. Zudem gibt es eine Kollektion aus nachhaltigen Materialien.
  • 0

StockholmDie schwedische Modekette H&M baut den Onlinehandel mit hohem Tempo aus. In Frankreich, Italien, Spanien und China seien die H&M-Onlineshops in diesem Jahr gut gestartet, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. „Im nächsten Jahr wollen wir acht bis zehn weitere Online-Märkte freischalten“, sagte H&M-Chef Karl-Johan Persson. Er sehe das Internetgeschäft als sehr wichtige Ergänzung zu den klassischen Läden.

Im dritten Quartal legte H&M bei Gewinn und Umsatz kräftig zu: Der Gewinn kletterte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 20 Prozent auf 5,296 Milliarden schwedische Kronen (577 Mio Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz des Konzerns, zu dem auch Läden wie COS, Monki, Weekday, Cheap Monday und & Other Stories gehören, wuchs um 21 Prozent auf 38,805 Milliarden Kronen (4,2 Mrd Euro).

Auch bei der Einrichtung neuer Ladengeschäfte sei man im Plan. Bis zum Jahresende will H&M 375 neue Shops eröffnen, darunter erstmals auf den Philippinen. Für 2015 strebt das Unternehmen Niederlassungen in Indien, Südafrika, Taiwan und Macao an.

Im Oktober werde man mit „H&M Conscious Denim“ eine neue Kollektion aus nachhaltigen Materialien einführen. Bei der Produktion der Kleidung werde recycelte Baumwolle verwendet.

Deutschland ist für H&M einer der wichtigsten Märkte. Auch hier sind die Verkäufe deutlich angestiegen. Im dritten Quartal kletterte der Euro-Umsatz um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Kette betreibt in Deutschland nach eigenen Angaben inzwischen 425 Läden und beschäftigt rund 21 000 Mitarbeiter.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Modekette: H&M baut Onlinegeschäft rasant aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%