Möbelhändler
Online-Geschäft soll Ikea zu neuen Höhen führen

Die Verdoppelung des Umsatzes bis 2020 hat Ikea-Chef Agnefjäll als Ziel zwar aufgegeben. Doch von Bescheidenheit ist keine Spur. Auch das verbleibende Wachstumsziel ist ehrgeizig. Der Gewinn kletterte auch 2013.
  • 0

HelsingborgDer Möbelhändler Ikea hat den weltweiten Umsatz und Gewinn im vergangenen Jahr erneut gesteigert. Einschließlich Mieteinnahmen lagen die Erlöse im Geschäftsjahr 2013 (bis 31.8.) bei 28,5 Milliarden Euro, wie Ikea am schwedischen Firmensitz in Helsingborg mitteilte. Das war ein Anstieg um 3,2 Prozent.

Der Gewinn legte um 3,1 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro zu. Ikea wolle auf ehrgeizigem Wachstumskurs bis 2020 einen weltweiten Umsatz von 50 Milliarden Euro erreichen, sagte der neue Konzernchef Peter Agnefjäll am Dienstag. Das soll durch eine Aufbesserung der bestehenden Möbelhäuser, die Eröffnung neuer Häuser und eine Ausweitung des Online-Geschäfts erfolgen. Ikea verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr 1,3 Milliarden Besucher auf seiner Internetseite, im Jahr zuvor waren es erst 1,1 Milliarden.

„Der Konsum der Privathaushalte hat in einigen Märkten angezogen“, sagte Agnefjäll laut Mitteilung. „Es ist zu früh, zu sagen, dass die schwierige wirtschaftliche Situation vorbei ist, aber es gibt positive Anzeichen.“ So erhole sich der US-Markt und Ikea sehe auch Anzeichen einer generellen Erholung in Europa sowie in einigen südeuropäischen Märkten. Agnefjäll begann seine Karriere 1995 in einem Ikea-Möbelhaus und leitet seit September die Geschäfte.

Die Investitionen in Läden, Fabriken, erneuerbare Energien und Einkaufszentren sollen im Geschäftsjahr 2014 auf 2,5 Milliarden Euro steigen, nach 1,9 Milliarden Euro im Vorjahr. Bis 2015 sind 1,5 Milliarden Euro an Investitionen in erneuerbare Energien vorgesehen. So sind Solaranlagen für die Läden geplant oder auch Windkraftanlagen überall auf der Welt.

Ikea betreibt derzeit 305 Möbelhäuser in 26 Ländern. Zusätzlich gab es 42 Läden im Franchise-Betrieb. Vergangenes Jahr wurden 684 Millionen Besucher gezählt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Möbelhändler: Online-Geschäft soll Ikea zu neuen Höhen führen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%