Momox-Chef Heiner Kroke: Ein moderner Trödelkönig

Momox-Chef Heiner Kroke
Ein moderner Trödelkönig

PremiumHeiner Kroke hat mit Momox einen Second-Hand-Laden im Internet eröffnet. Klingt nach muffigen Pullovern und löchrigen Jeans, ist aber ein gut laufendes Geschäft. Dabei profitiert der Online-Händler auch von Amazon.

BerlinHeiner Kroke verkauft Bücher. Aus Papier. Ein reichlich altmodisches Geschäft für einen Manager, der auf der Digitalkonferenz DLD in München dabei ist, wenn CEOs und Top-Wissenschaftler über Algorithmen und künstliche Intelligenz dozieren. Doch in dieser Welt ist er ebenfalls zu Hause. Mit Momox führt er einen versteckten Champion.

Das 2006 gegründete Berliner Unternehmen hat den Second-Hand-Laden ins Internet übertragen. Mit einer App scannt man den Barcode von Büchern oder CDs und erhält binnen Sekunden ein von einem Algorithmus berechnetes Preisangebot. Auch Kleidung, die nicht mehr passt, kauft Momox seit zwei Jahren an. „Die Alternative wäre oft der Kleidersack“, sagt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%