Monsanto bläst Syngenta-Übernahme ab
Hugh Grant gibt auf

Der Chef des US-Agrochemiekonzerns Monsanto zieht die 47-Milliarden-Dollar-Offerte für Syngenta zurück. Er scheitert am hartnäckigen Widerstand der Schweizer. Das hat auch Auswirkungen auf BASF und Bayer.

DüsseldorfHätte Hugh Grant den Charme seines Namensvetters aus der Filmbranche, wäre sein Werben womöglich erfolgreich gewesen. So aber muss der kantige Chef von Monsanto die Waffen strecken. Der weltgrößte Agrochemiekonzern hat seine Offerte für den Schweizer Konkurrenten Syngenta zurückgezogen. Vor wenigen Tagen erst hatte Monsanto die Offerte auf rund 47 Milliarden Dollar aufgestockt. Doch aus der Schweiz kam erneut eine höfliche Ablehnung.

Das Syngenta-Management um CEO Mike Mack darf sich als klarer Sieger fühlen, denn der zähe Widerstand der Schweizer hat sich ausgezahlt. Von Beginn an hatte Mack die Avancen von Monsanto mit klaren Worten zurückgewiesen: Das Angebot sei...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%