Nach Kritik
US-Universität gibt Spende an Coca-Cola zurück

Zum Aufbau einer Forschungsgruppe gegen Fettleibigkeit hat die Uni von Colorado eine Millionen-Spende erhalten. Dass ausgerechnet Coca-Cola die Studie finanzieren sollte, sorgte für Kritik. Nun geht das Geld zurück.

New YorkDas medizinische Institut der University of Colorado hat eine Spende von Coca-Cola zum Aufbau einer Forschungsgruppe gegen Fettleibigkeit zurückgegeben. Der Getränkekonzern hatte eine Million Dollar (930 000 Euro) für die Gründung des sogenannten Global Energy Balance Networks bereitgestellt, das laut eigenen Angaben an einem „auf Beweisen basierenden Ansatz zur Beendigung von Fettsucht“ arbeiten wolle.

Seit die „New York Times“ die Spende von Coke im August enthüllt hatte, hagelte es Kritik an der Gruppe, sie wolle die Rolle von zuckerhaltigen Getränken bei der Gewichtszunahme herunterspielen. In einem mittlerweile zurückgezogenen Video zog einer der Leiter des Netzwerks den medialen Schwerpunkt...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%