Nach Schmorbränden
Bosch-Siemens ruft Millionen Geschirrspüler zurück

Schon 69 mal qualmten Geschirrspüler von Bosch Siemens Hausgeräte allein in Deutschland. Nun reagiert der Hersteller. Dabei war das Problem – ein fehlerhaftes Bauteil – schon seit Jahren bekannt.
  • 5

FrankfurtDie Bosch Siemens Hausgeräte GmbH ruft weltweit fünf Millionen Geschirrspüler wegen möglicher Brandgefahr zurück. Die Geräte könnten aufgrund eines fehlerhaften elektronischen Bauteils im Bedienfeld überhitzen, sagte eine Sprecherin der Gemeinschaftsfirma von Bosch und Siemens am Donnerstag.

In Deutschland seien davon rund zwei Millionen zwischen 1999 und 2005 produzierte Geräte der Marken Bosch, Siemens, Neff, Constructa und Junker+Ruh betroffen. Hierzulande habe es 69 Fälle von Schmorbränden meistens ohne Flammenentwicklung gegeben.

Schon 2009 sei es zu Problemen bei diesen Geschirrspülern gekommen, gab die Sprecherin zu. Das Unternehmen habe die Ursache aber in den Besonderheiten einiger nationaler Stromnetze gesehen und daher die Geräte nur in bestimmten Ländern - den USA, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Taiwan und Irland - zurückgerufen.

Nun habe sich aber herausgestellt, dass auch ein Bauteil schuld gewesen sei. Deshalb habe Bosch Siemens den weltweiten Rückruf am 30. August gestartet. Kunden erhielten nun eine kostenfreie Reparatur oder ein Neugerät zu einem Sonderpreis. Wie viel die Rückruf-Aktion kostet, konnte die Sprecherin nicht sagen.

Hier gelangen Sie zur Rückrufaktion des Herstellers.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nach Schmorbränden: Bosch-Siemens ruft Millionen Geschirrspüler zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Witz ist: Die Maschine kann bis zur Reparatur nicht mehr benutzt werden, da man ja informiert wurde und somit Siemens bei Brand nicht mehr haftet. Aber andererseits gibt es das fehlende Bauteil noch gar nicht und der größte Witz ist das Angebot, 20% von einer neuen Maschine zu erstatten. Alleine die Gewinnmarge ist doch bei über 40 %, also verdienen die sogar noch an dieser Aktion! Ach ja, und ein Schelm wer dann denkt, dass vielleicht die "reparierte" Maschine dann ggf. doch nicht mehr so lange hält. Weil: Garantieverlängerung gibt es dadurch nicht!

  • man darf diesen Herstellern den hohen Preis einfach nicht mehr bezahlen. Die Ware unterscheidet sich kaum noch von vielen billigeren Angeboten. Nur die Aktionäre der Konzerne profitieren.

  • Rückrufe gibts auch bei Mercedes und BMW.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%