Nicht nur die großen Anbieter profitieren
Zeitarbeitsfirmen expandieren stark

Die Zeitarbeitsbranche boomt. Davon profitieren nicht nur die großen Anbieter wie Marktführer Randstad, der im zweiten Quartal dieses Jahres um 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gewachsen ist.

FRANKFURT/M. Auch kleine und verhältnismäßig junge Unternehmen haben sich eine beachtliche Position in diesem Markt erkämpft, der mit über 4 500 Unternehmen in Deutschland stark zersplittert ist.

Beispiel Jobs in Time. Von Null auf demnächst 40 Mill. Euro Umsatz ist das Hamburger Unternehmen in den vergangenen fünf Jahren gewachsen. Für 2010 hat Gründer und Geschäftsführer Jürgen Uhlemann, früher einmal Deutschlandchef vom Branchenriesen Adecco, einen Umsatz von 100 Mill. Euro ins Visier genommen. Zum Vergleich: Marktführer Randstad erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von knapp 600 Mill. Euro in Deutschland.

16 Niederlassungen hat Jobs in Time mittlerweile eröffnet, im nächsten Jahr sind neue Standorte in Bremen, Hannover und Stuttgart geplant. Der Erfolg ist beachtlich, weil das Unternehmen trotz der Rezession in der Branche in den vergangenen Jahren kontinuierlich wuchs. „Im Zeitarbeitsmarkt sind viele kleinere Unternehmen sehr erfolgreich, die von Managern mit langjähriger Branchenerfahrung gegründet wurden. Sie wissen, wie der Markt tickt und haben die entscheidenden Kontakte zum Kunden“, sagt Hartmut Luerßen, einer der Geschäftsführer der Beratungsfirma Lünendonk, die regelmäßig den Zeitarbeitsmarkt untersucht.

Während die international tätigen Zeitarbeitskonzerne den Vorteil internationaler Kundenverträge haben, könnten die kleinen Anbieter flexibler auf die Anforderungen an einzelnen Standorten reagieren, meint Uhlemann. Jobs in Time stelle sich sehr genau auf die Marktstrukturen und Bedürfnisse der Kunden vor Ort ein: Während Maschinenbauer eher in Dresden gefragt seien, sind es in Heilbronn Handelskaufleute und in Hamburg Kaufmännische Angestellte, gibt Uhlemann Beispiele. 65 Prozent der 1 800 Zeitarbeitnehmer bei Jobs in Time arbeiten im Dienstleistungssektor, nur 35 Prozent in dem eher unter Preisdruck stehenden gewerblichen Bereich, in dem viele ungelernte Hilfskräfte arbeiten.

Seite 1:

Zeitarbeitsfirmen expandieren stark

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%