Premium Österreichische Möbelmarke Team 7 Möbel als Kulturgut

Der Inhaber der österreichischen Möbelmarke Team 7 geht mit den Rabattschlachten der Möbelhäuser hart ins Gericht. Er setzt vermehrt auf eigene Läden – bald sogar am Broadway. Die Zahlen geben ihm Recht.
Der österreichische Möbelhersteller will mit der Discount-Strategie der Konkurrenz nichts zu tun haben. Quelle: PR
Kleiderschrank von Team 7

Der österreichische Möbelhersteller will mit der Discount-Strategie der Konkurrenz nichts zu tun haben.

(Foto: PR)

KölnBillig geht anders: Küchen aus schlankem Echtholz in Nussbaum oder Eiche weiß, elektrisch höhenverstellbare Tische, ein Nussbaum-Schränkchen mit Kontrastfarbe Papaya. Die Küche für 10.000 bis 50.000 Euro, gern auch mehr, den Esstisch für 1.000 bis 7.000 Euro. Georg Emprechtinger tritt mit seinem Stand auf der Kölner Möbelmesse IMM den Beweis an, dass nicht nur Billigmöbel Käufer finden. Der Inhaber der österreichischen Möbelmarke Team 7 kann das mit Zahlen belegen, mit der Verdopplung des Umsatzes seiner Möbelmarke in den vergangenen zehn Jahren.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Österreichische Möbelmarke Team 7 - Möbel als Kulturgut

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%