Park besteht sei 1992
Euro Disney droht Zahlungsunfähigkeit

Die Euro Disney ist von der Zahlungsunfähigkeit bedroht. Das Unternehmen sei nach dem Ausbleiben von Besuchern in den Jahren 2003 und 2004 „nicht in der Lage, bestimmte Verpflichtungen gegenüber den Banken zu erfüllen“, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend in Paris mit.

dpa/vwd PARIS. Die Aktie des Freizeitparks brach daraufhin heute ein. Das Papier verlor zur Eröffnung der Pariser Börse knapp 23 %, konnte sich jedoch zum Mittag auf ein Minus von 13 % bei 0,53 € verbessern. Ein Sprecher des größten europäischen Freizeitparks betonte in Paris, ein Sozialplan sei derzeit nicht an der Tagesordnung. Er bewertete die laufenden Gespräche mit dem US-Disney-Mutterhaus optimistisch. Die Gefahr, dass vorzeitige Schuldenrückzahlungen verlangt würden, bleibe bestehen, die Verhandlungen mit den Banken hätten begonnen.

Euro Disney hatte am Donnerstagabend mitgeteilt, die angestrebten Unternehmensziele für den Freizeitpark und seine Hotels in diesem Geschäftsjahr und im Jahr 2004 nicht erreichen zu können. Bei den Schulden geht es um einen im Juni 2004 fällig werdenden Kredit von 167,7 Mill. € sowie Verbindlichkeiten in einem Gesamtvolumen von 1,7 Mrd. €. Die im Jahr 1992 eröffneten Euro-Disney- Parks bei Paris hatten nach Milliardenverlusten erstmals Mitte 1995 Gewinne ausweisen können.

In dem Ende Juni abgeschlossenen dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres waren die Euro-Disney-Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sieben Prozent auf 275,6 Mill. € zurückgegangen. Die Streikwelle in Frankreich sowie die Konjunktur allgemein hätten dazu beigetragen, dass der Umsatz im zweiten Quartal schlechter als angenommen ausgefallen sei, hielt Euro Disney fest. In den gesamten ersten neun Monaten des Jahres seien die Erlöse mit 748,2 Mill. € immer noch um zwei Prozent höher als vor einem Jahr gewesen.

Mit der Eröffnung eines neuen Film-Themenparks hatte Euro Disney die Besucherzahlen im Geschäftsjahr 2001/2002 auf gut 13 Mill. steigern können, war jedoch wegen einmaliger Sonderzahlungen mit 33,1 Mill. € in der Verlustzone gelandet. Die Sonderzahlungen hingen mit den Investitionen in den neuen Themenpark zusammen.

Nun verhandele das Unternehmen mit den Banken über neue Konditionen für bestehende Kredite oder zusätzliche Geldmittel, die möglicherweise notwendig sein könnten. Das rund 30 Kilometer östlich von Paris in Marne-la-Vallee gelegene Disneyland besteht seit 1992.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%