Passagiere werden zunehmend unzufrieden
Flug-Sicherheitschecks werden immer lästiger

Der 11. September hat viele Veränderungen mit sich gebracht, so auch verschärfte Sicherheitsvorkehrungen in der Luftfahrt. Fluglinien und Reiseveranstalter warnen inzwischen vor immer neuen Maßnahmen.

HB HANNOVER/FRANKFURT. Die wachsende Zahl der Kontrollen und Datensammlungen wird auch bei Passagieren zunehmend als Last empfunden. Denn die Kosten verteuern letztlich auch die Tickets.

„Das Sicherheitsdenken in der Luftfahrt hat sich von den tatsächlichen Erfordernissen mehr und mehr abgekoppelt“, kritisiert Martin Gaebges, Generalsekretär des Fluglinien-Verbandes Barig. Forderungen nach bewaffneten Sky Marshalls an Bord von US-Flügen hat die Europäische Union zwar abgewehrt. Dennoch fliegt auch bei europäischen Linien oft verdeckt Sicherheitspersonal mit.

Auch die EU hat mit der jüngsten Vorschrift, auf internationalen Flughäfen wie London, Paris oder Frankfurt ankommende und abfliegende Passagiere strikt zu trennen, wenig Freude in der Luftfahrtbranche ausgelöst. Würde dies umgesetzt, wären zum Beispiel am Flughafen Frankfurt teure Umbauten nötig.

Die Deutsche Lufthansa fordert bereits „mehr Effizienz, weniger Komplexität“ bei der Sicherheit und hofft, dass die Bundesregierung bei der EU Lockerungen erzielen kann. „Es ist einem Israeli schwer vermittelbar, dass er nach den strengen Sicherheitskontrollen in Tel Aviv in Frankfurt noch einmal die ganze Prozedur über sich ergehen lassen soll“, sagt Lufthansa-Sprecher Stefan Schaffrath. Länder mit gleich hohen Sicherheitsstandards wie USA, Israel, Japan oder Deutschland müssten die Kontrollen gegenseitig anerkennen können.

Seite 1:

Flug-Sicherheitschecks werden immer lästiger

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%