P+S-Werft
Neues Übernahmeangebot aus Lettland

Störfeuer oder solides Angebot? Ein Interessent aus Lettland hat kurz vor Verhandlungsende mit Nordic Yards ein Angebot für die P+S-Werft vorgelegt. Doch bislang fehlt noch der wichtige Finanzierungsnachweis.

StralsundKurz vor Abschluss der Verhandlungen über den Verkauf der insolventen P+S-Werft an Nordic Yards hat sich ein Interessent aus Lettland gemeldet. Dieser habe ein Angebot vorgelegt, aber keinen Finanzierungsnachweis erbracht, sagte ein Sprecher der Insolvenzverwaltung am Mittwoch. Nach Angaben des NDR will der Bieter 12, 5 Millionen Euro zahlen und bis Ende des Jahres 260 Arbeitsplätze garantieren - mehr als Nordic Yards.

Unterdessen laufen die Vertragsverhandlungen mit Nordic weiter. Eine Unterzeichnung des Vertrages wird noch im Mai erwartet. „Es gibt keinen Anlass zur Befürchtung, dass die Verhandlungen gefährdet sein könnten“, sagte Nordic-Sprecher Stefan Sprunk. Die Verhandlungen seien „sehr weit...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%