Quartalszahlen
Weltgrößter Werber WPP berappelt sich

Überstanden ist die weltweite Krise auf dem Werbemarkt noch lange nicht. Aber es gibt leicht Zeichen der Entspannung. Der Umsatzrückgang bei der weltgrößten Werbeagentur WPP hat sich im dritten Quartal abgebremst.
  • 0

HB LONDON. Bei den Kunden sei ein Stimmungsaufschwung zu spüren, der sich aber bislang nicht in einer erhöhten Nachfrage nach Anzeigen niederschlage, erklärte der Mutterkonzern von Ogilvy & Mather und Hill & Knowlton am Freitag. Demnach fiel der Quartalsumsatz um 8,7 Prozent auf umgerechnet 2,25 Mrd. Euro (2,01 Mrd. Pfund). Im Vorquartal war der Umsatz noch um 10,5 Prozent gesunken.

Für 2010 erwartet WPP Erlöse auf Vorjahresniveau. Unter dem Strich rechnet das Unternehmen wegen bereits angekündigter Stellenstreichungen sowie schwacher Vergleichszahlen mit Zuwächsen bis ins kommende Jahr.

Die WPP-Aktie gehörten mit einem Plus von bis zu 6,1 Prozent zu den Favoriten an der Londoner Börse.

Kommentare zu " Quartalszahlen: Weltgrößter Werber WPP berappelt sich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%