Rückgang beim Absatz
Ausländische Getränkekonzerne leiden unter Dosenpfand

Nach einer aktuellen Untersuchung ist 2003 der Absatz ausländischer Mineralwasser, Limonaden und Biere in Deutschland um 18,6 Prozent von 2,1 auf 1,7 Milliarden Liter eingebrochen. Schuld daran soll die seit Anfang 2003 geltende Pfandpflicht sein.

HB FRANKFURT/BERLIN. Betrachtet man nur die in Einwegverpackungen angebotenen Getränke, sei der Rückgang mit 23,3 % (rund 470 Mill. Liter) sogar noch stärker ausgefallen. Dies geht aus der am Montag veröffentlichten Untersuchung der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) in Wiesbaden im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Verpackung und Umwelt (AGVU) hervor, über die die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ in ihrer Montagausgabe berichtete.

Damit wäre der Beweis erbracht, dass der freie Warenverkehr behindert wird, schreibt die FAZ. Die Pfandpflicht auf Getränkedosen und Einwegverpackungen könnte dadurch ins Wanken geraten.

Die EU hatte Deutschland vor zwei Monaten zu Änderungen bei der Umsetzung der Pfandpflicht aufgefordert. Sollte Deutschland sich...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%