Schlecker gilt als aussichtsreichster Interessent
Rewe will sich angeblich von Idea-Drogerien trennen

Der Einzelhandelskonzern Rewe denkt nach Informationen der „Lebensmittelzeitung“ über den Verkauf seiner Drogerie-Kette Idea nach.

HB KÖLN STUTTGART. Als aussichtsreichster Interessent werde Europas größter Drogist Schlecker gehandelt, zitierte die Fachzeitung in ihrer Internetausgabe Rewe-Unternehmenskreise. Der Kölner Handelsriese ("miniMal", Toom, Penny, "ProMarkt") könnte die Ladenkette abstoßen wollen, da Idea im hart umkämpften Drogerie-Markt gegen Schlecker, dm und Rossmann kaum Wachstumschancen eingeräumt werden.

Die 171 Filialen kommen auf einen Jahresumsatz von rund 160 Mill. Euro. Dagegen erlöst Schlecker mit europaweit 13 500 Filialen rund 6,5 Mrd. Euro. Beide Unternehmen wollten sich zu den Angaben zunächst nicht äußern.

Rewe hatte sein Drogerie-Geschäft in den vergangenen Jahren öfters versilbert: Im Mai 2000 wurde das Idea-Vertriebsgebiet Nord an Rossmann verkauft. Ein Jahr später übernahm Schlecker das Ladennetz des Drogeriemarkt-Discounters Sconti.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%