Schuldenberg sinkt auf 1,2 Milliarden Euro
Vogel will WCM weiter entschulden

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dieter Vogel will die angeschlagene Frankfurter Beteiligungsholding WCM weiter entschulden. Er drängt den Vorstandsvorsitzenden Roland Flach darauf, eine Rückkaufoption für einen 60 %igen Anteil an der Berliner Immobiliengesellschaft Gehag nicht auszuüben.

lip HAMBURG. Damit würde der Schuldenberg der Holding um rund 900 Mill. auf 1,2 Mrd. Euro sinken, da die Gehag-Beteiligung in diesem Fall nicht mehr in der Konzernbilanz konsolidiert werden muss.

Ein entsprechender Beschluss soll in Kürze gefasst werden, erfuhr das Handelsblatt aus Kreisen des Unternehmens und aus Bankenkreisen. Der Konzern hatte bereits Ende 2003 seinen rund 5%igen Anteil an der Commerzbank verkauft.

WCM hatte am 30. Juli 2002 ihren Gehag-Anteil an die HSH Nordbank (ehemals Hamburgische Landesbank) veräußert. Damals hatte sich der Konzern ein Rückkaufsrecht auf die Beteiligung einräumen lassen. Es sieht vor, dass das WCM die Gehag-Anteile bis zum 25. Februar für rund 227 Mill. Euro zurückerwerben kann. Die WCM muss aber die Beteiligung weiter in der Bilanz aufführen, da sie wegen der Option das wirtschaftliche Risiko für die Gehag trägt.

Der Konzern hatte sich vor zwei Jahren von den Gehag-Anteilen getrennt, um finanzielle Risikovorsorge zu treffen. Auslöser hierfür war der Verfall an den Aktienmärkten. Er führte dazu, dass unter anderem Beteiligungen wie die an der Commerzbank drastisch an Wert verloren. Sollte der WCM-Vorstand die Option nicht ausüben, sinkt der Wohnungsbestand um mehr als 21 000 auf rund 32 000 Einheiten. Das Unternehmen ist unter anderem an der Duisburger Klöckner- Werke AG beteiligt.

Dieter Vogel hatte 2003 den Aufsichtsratsvorsitz der WCM übernommen. Er war auf Druck der Banken angetreten, um den Konzern finanziell wieder auf solide Beine zu stellen. Die Firma war in Bedrängnis geraten, da der Großaktionär Karl Ehlerding einen Käufer für sein Aktienpaket sucht. Ehlerding muss seinen Anteil verkaufen, da er durch Fehlspekulationen am Aktienmarkt einen Schuldenberg von 450 Mill. Euro angehäuft hatte.

Der WCM-Aufsichtsratschef und die HSH Nordbank wollten zu den Informationen keine Stellungnahme abgeben. Flach sagte auf Anfrage: „Es wurde noch keine Entscheidung über die Gehag-Immobilien getroffen“. Der WCM-Kurs stieg leicht um 0,89 % auf 1,13 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%