Securlog
Goldman Sachs kauft sich bei Heros-Nachfolgefirma ein

Die Wogen rund um die Pleite der Geldtransportfirma Heros haben sich ein wenig geglättet. Just zu diesem Zeitpunkt steigt die Investmentbank Goldman Sachs beim Nachfolgeunternehmen ein, der Securlog. Dort läuft es nach eigenen Angaben recht gut.

HB DÜSSELDORF. Die Bank übernehme vom bisherigen Alleininhaber Matlin-Patterson 50 Prozent der Anteile der Securlog GmbH, teilte Securlog am Montag mit. Die Beteiligungsgesellschaft Matlin-Patterson hatte Mitte Juni die Geschäftsaktivitäten der Heros-Gruppe übernommen. Die Firma wolle zusammen mit der Bank Securlog zum führenden bundesweiten Geld- und Werttransportunternehmen machen, sagte Peter Schoels von Matlin-Patterson. „Wir sind überzeugt von diesem Investment, vor allem weil Securlog in kurzer Zeit mehrere hochkarätige Neukunden gewonnen hat“, sagte ein Sprecher von Goldman Sachs.

Zu den Kunden gehören sein Anfang Juni die Deutsche Post mitsamt der Postbank. Auch die Drogeriekette Ihr Platz lässt die Einnahmen ihrer Filialen von dem Unternehmen transportieren. Doch trotz der wieder anlaufenden Geschäfte nach der Insolvenz von Heros können wohl nur rund 2 500 der ursprünglich 4 100 Mitarbeitern bleiben. Heros war durch Betrügereien seiner Führungskräfte zahlungsunfähig geworden und hatte das Vertrauen seiner meisten Kunden verloren.

In der Securlog-Geschäftsleitung kümmert sich künftig Michael Keppel um den Unternehmensumbau. Der Manager kommt von einer auf Sanierungen spezialisierten Beratungsfirma. Zuständig für Finanzen ist künftig Michael Pies, der zuvor bei derselben Firma wil Keppel arbeitete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%