„Selfridges“ in London
Kaufhaus verlegt Weihnachten in den August

Als weltweit erstes Kaufhaus hat „Selfridges“ in London das Weihnachtsgeschäft eingeläutet. Der Weihnachtsmarkt im August hat Tradition. Im Trend liegen personalisierte Baumkugeln und individuelles Geschenkpapier.
  • 0

LondonElfen, Rentiere und Tannengrün: Während die Temperaturen draußen auf deutlich über 20 Grad steigen, feiert das Londoner Kaufhaus „Selfridges“ drinnen schon einmal Weihnachten. Auf knapp 280 Quadratmetern bietet das Warenhaus ab sofort Christbaumschmuck und andere Dekoartikel an - nach eigenen Angaben ist es damit weltweit das erste, das das Weihnachtsgeschäft einläutet.

„Wir haben an unserem Weihnachtsmarkt seit letztem Weihnachten gearbeitet“, so „Selfridges“-Managerin Geraldine James. „Viele unserer Kunden lieben es, ihre Weihnachtseinkäufe sehr früh zu erledigen.“ Im Trend seien in diesem Jahr personalisierte Weihnachtsbaumkugeln und individuelles Geschenkpapier, hoch im Kurs stehe zudem Deko im nordisch-skandinavischen Stil.

Der Weihnachtsmarkt im August hat in dem Warenhaus eine langjährige Tradition.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " „Selfridges“ in London: Kaufhaus verlegt Weihnachten in den August"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%