Starkes Europageschäft
TNT Express schreibt wieder schwarze Zahlen

Operativer Gewinn von 88 Millionen Euro: Nach Verlusten im Vorjahreszeitraum ist das eine gute Nachricht für den Logistikkonzern TNT Express. Der Konzernumsatz bestätigt den positiven Trend allerdings noch nicht.
  • 0

AmsterdamDer Deutsche-Post-Rivale TNT Express hat dank des anziehenden Geschäfts in Europa und den USA wieder schwarze Zahlen geschrieben. Das vergangene Quartal habe einen operativen Gewinn von 88 Millionen Euro gebracht nach einem Verlust von 52 Millionen im Vorjahreszeitraum, teilte der niederländische Paketdienst am Dienstag mit. Trotz des Preisdrucks hätten sich auch in Deutschland die Rahmenbedingungen wieder verbessert.

Der Konzernumsatz belief sich allerdings nur noch auf 1,74 Milliarden Euro, was das Management unter anderem auf den Verkauf des Frachtgeschäfts innerhalb Chinas zurückführte. Vor Jahresfrist lagen die Erlöse noch 4,6 Prozent höher. Ab 2015 strebt der Konzern ein jährliches Wachstum von zwei Prozent an.

Im vergangenen Jahr hatte die Europäische Kommission die Übernahme von TNT Express durch den US-Paketdienst UPS untersagt, weil sie eine Einschränkung des Wettbewerbs befürchtete.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Starkes Europageschäft: TNT Express schreibt wieder schwarze Zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%