Supermarktkette droht Insolvenz
Schwarzer-Peter-Spiel um Kaiser‘s Tengelmann

PremiumKaiser‘s Tengelmann droht die Insolvenz, und die Beteiligten wollen sich gegenseitig die Schuld dafür zuschieben. Am Ende könnte der Übernahmekampf einen großen Gewinner haben, egal wie es ausgeht: Edeka.

DüsseldorfLange Zeit sah es aus, als ob der Kampf um den geplanten Verkauf der defizitären Supermarktkette Kaiser‘s Tengelmann an Edeka einem Pokerspiel gleicht. Es geht um hohe Einsätze, und alle Beteiligten wollen das bestmögliche Blatt bekommen, ohne die Karten des Gegners genau zu kennen. Einige Spieler gehen volles Risiko ein, andere bluffen umso besser. Doch mittlerweile spielen die Beteiligten „Schwarzer Peter“: Jeder möchte dem anderen die Schuld an der drohenden Insolvenz und einer folgenden Zerschlagung des Unternehmens Kaiser‘s Tegelmann zuschieben.

Für Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub geht es um die Ehre als Familienunternehmer. Der verkaufswillige Unternehmenschef will auf keinen Fall...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%