Tourismuskonzern
Fredriksen will Tui-Aufsichtsrat absetzen

Bei Tui stehen alle Zeichen auf Sturm. Der Tourismuskonzern steuert auf eine direkte Konfrontation mit einem seiner Großaktionäre zu: dem Großreeder John Fredriksen. Dieser will nach Informationen des Handelsblatts Tui-Aufsichtsrat Jürgen Krumnow absägen - um dann selbst ins Gremium einzuziehen.

DÜSSELDORF. Die Hauptversammlung des Tourismuskonzerns Tui läuft auf einen Konflikt zwischen dem Konzern und einem seiner größten Aktionäre, dem norwegischen Großreeder John Fredriksen, zu. In einem Gegenantrag Fredriksens zu dem Aktionärstreffen am 13. Mai plädiert der Norweger, der 15 Prozent an Tui hält, für die Abwahl des amtierenden Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Krumnow. An seiner Stelle will Fredriksen selbst in den Aufsichtsrat einziehen. Außerdem fordert er einen Sitz für seinen Vertrauten Olaf Troim in dem Kontrollgremium.

Tui lehnt die Forderung von Fredriksen ab. "Der Aufsichtsrat der Tui AG hat sich gegen die Abberufung von Dr. Jürgen Krumnow ausgesprochen, da dieser als Vertreter...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%