Trotz Konsumflaute Umsatzplus erwartet
Otto bleibt optimistisch

Der weltgrößte Versandhandelskonzern Otto erwartet im laufenden Geschäftsjahr trotz anhaltender Konsumflaute einen weitgehend stabilen Umsatz im Inland. Im Auslandsgeschäft werden sogar Zuwächse erwartet.

HB HAMBURG. „Grund für den Optimismus ist die positive Geschäftsentwicklung in den ersten sieben Monaten“, teilte die Otto-Gruppe am Freitag in Hamburg mit. Während die Umsätze im Inland stagnierten, habe das Auslandsgeschäft Zuwächse erzielt. „Die schlechtere Lage im Inland ist auf die breite Konsumentenzurückhaltung zurückzuführen“, hieß es. Im Juni hatte das Unternehmen noch eine Belebung des Inlandsgeschäftes für die zweite Jahreshälfte prognostiziert.

Ein Konzernsprecher ergänzte, die Stimmung der Verbraucher werde derzeit durch politische Rahmenbedingungen und Faktoren wie den höheren Ölpreis belastet. Auch die jüngsten Meldungen über bevorstehende Kündigungen bei Unternehmen trübten das Bild in der Einzelhandelsbranche, sagte er in Anspielung auf Konkurrent Karstadt-Quelle. Otto sei hingegen „gut aufgestellt“ und entwickle sich weiterhin besser als der Markt. Das Auslandsgeschäft trägt mittlerweile knapp die Hälfte zum Gesamtumsatz der Otto-Gruppe bei. In dem Ende Februar zu Ende gehenden Geschäftsjahr wolle Otto ein „sehr gesundes Ergebnis“ erzielen, ergänzte der Sprecher, ohne dies näher zu erläutern. Im Juni hatte Otto einen wachsenden Gewinn in Aussicht gestellt.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2003/2004 hatte die Konsumschwäche Gewinn und Umsatz der Handelsgruppe gedrückt. Das Ergebnis vor Steuern (Ebt) sank um mehr als sieben Prozent auf 307 Mill. €, der Umsatz fiel währungsbereinigt um 2,3 % auf 14,3 Mrd. €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%