Tui und Europcar starten gemeinsame Autovermietung
Tui und Lufthansa bieten künftig Reisen in Privat-Jets

Sowohl der Tourismuskonzern Tui als auch die Deutsche Lufthansa wollen künftig unabhängig voneinander Tickets für individuelle Flüge anbieten. Dadurch wird das Reisen mit einem Privat-Jet einfacher, aber nicht unbedingt billiger. Tui will zudem noch in diesem Jahr die zusammen mit dem Volkswagen-Konzern geplante Autovermietung gründen.

HB FRANKFURT. Die Tui hat mit ihrem Privat-Jet-Angebot vor allem vermögende Urlauber im Blick, wie der Tui-Veranstalter Airtours am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Die Lufthansa will nach Informationen der dpa vor allem Zubringer-Flüge für die Langstrecke an Geschäftsreisende vermitteln.

Der Reiseveranstalter Airtours bietet als Premium-Marke der Tui bereits heute in seinen Katalogen ganze Inseln für den Luxus-Urlaub an. Von Sommer an werden nun auch Flüge mit vier- bis achtsitzigen Maschinen wie etwa einem Learjet angeboten. Die Preise beginnen für die kurze Strecke München-Nizza bei 8530 €, Ägypten kostet von Düsseldorf aus hin und zurück 40 470 €. „Damit erweitert Airtours sein umfangreiches Flugangebot für Kunden mit höchsten Ansprüchen“, hieß es. Nach Airtours-Angaben gibt es damit erstmals in Deutschland Pauschalreisen mit dem Privat-Jet.

Die Lufthansa wird nach dpa-Informationen im kommenden Jahr mit der auf Privatflüge spezialisierten Gesellschaft Netjets aus dem Imperium des US-Milliardärs Warren Buffet kooperieren. Damit können Geschäftsreisende dann zum Beispiel mit einem Privat-Jet von einem kleinen Flughafen abgeholt und zum Weiterflug zu einem Drehkreuz gebracht werden. Durch die Kooperation erhält der Kunde Zubringer- und Langstreckenflug aus einer Hand. Lufthansa wollte die Kooperation am Mittwoch nicht bestätigen. Die größte deutsche Fluggesellschaft hatte bereits in den vergangenen Monaten ihr Premium-Angebot zum Beispiel mit einem Luxus-Terminal in Frankfurt oder einer neuen Business-Class aufgewertet.

Für das seit November laufende Reisejahr 2004/2005 hat Tui heute zudem bekannt gegeben, bei seinem Premiumveranstalter Airtours noch deutlich höhere Zuwächse als bisher angekündigt zu erwarten. Für die aktuelle Wintersaison und den kommenden Sommer rechne Airtours angesichts derzeit guten Nachfrage mit einem Umsatzplus von jeweils 15 % gegenüber dem Vorjahr, sagte Markenchef Michael Tenzer am Mittwoch anlässlicher der Sommerprogramm-Präsentation in Hamburg. Im August hatte Tenzer ein Wachstum von zehn Prozent als Zielmarke genannt.

Die optimistische Prognose stützt sich auf den aktuellen Buchungsstand für die Wintersaison mit 19 % Umsatzplus gegenüber dem allerdings schwachen Vorjahr. „So gut wie der Sommer zu Ende ging, so gut startete der Winter“, sagte Tenzer.

Seite 1:

Tui und Lufthansa bieten künftig Reisen in Privat-Jets

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%