Überflug verboten
Lufthansa Cargo muss Russland umfliegen

Die Lufthansa-Frachttochter darf Russland nicht mehr überfliegen. Die Verantwortung dafür schieben sich das Unternehmen und die russische Luftfahrtbehörde gegenseitig zu. Jedenfalls hat das Verbot handfeste Folgen für Lufthansa. Deshalb schaltet sich jetzt die Politik ein.

HB FRANKFURT/MOSKAU. „Wir dürfen seit Sonntag 0.00 Uhr nicht mehr über Russland fliegen“, teilte Lufthansa Cargo am Mittwoch auf Anfrage mit. Betroffen seien vor allem Flüge zum wichtigen Drehkreuz Astana in Kasachstan, wo Transporte in die Boomregion Asien umgeschlagen werden. Diese Flüge müssten nun umgeleitet werden, was mehr Zeit und Treibstoff koste.

Die nationale russische Luftfahrtbehörde erklärte am Mittwoch, dass sie kein Überflugverbot verhängt habe. „Die bisherige Vereinbarung ist am 27. Oktober abgelaufen. Es muss ein neuer Antrag gestellt werden“, sagte der Sprecher des russischen Verkehrsministeriums, Timur Chikmatow. Der neue Antrag sollte für die deutsche Seite eine reine Formsache sein.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%