Übernahme-Verhandlungen
US-Lebensmittelhändler Albertson’s kapituliert

Albertson's, der drittgrößte Lebensmittelhändler der USA, wird nach Informationen des "Wall Street Journal" (WSJ) für 9,6 Mrd. Dollar voraussichtlich von einem Private-Equity-Konsortium übernommen.

tmo/HB NEW YORK. Die Verhandlungen stehen laut WSJ kurz vor dem Abschluss. Das Käufer-Konsortium wird angeführt von der Beteiligungsfirma Cerberus, ergänzt durch den amerikanischen Einkaufszentren-Betreiber Komco und den Einzelhändler Supervalu. Getrennt davon verhandelt der Drogeriebetreiber CVS über die Drogeriesparte von Albertson's. Keine der beteiligten Firmen wollte dies kommentieren.

Seit Jahren verliert Albertson's Marktanteile an Discounter wie den weltgrößten Einzelhändler Wal-Mart, der innerhalb weniger Jahre zum Marktführer im US-Lebensmittelhandel wurde. Wal-Mart verkauft seine Waren zu Niedrigstpreisen und setzt auf minimale Kosten und große Umsatzvolumen. Albertson's zahlt den gewerkschaftlich organisierten Mitarbeitern höhere Löhne als Wal-Mart. Laut WSJ wollen die Käufer zahlreiche Albertson's-Filialen schließen und das Immobilienvermögen verwerten. Der rasante Aufstieg Wal-Marts hat viele ältere Supermarktstandorte unrentabel gemacht.

Der Gesamtwert des Albertson's-Verkaufs dürfte laut WSJ 16 Mrd. Dollar betragen, wenn man die übernommenen Schulden von Albertson's berücksichtigt. Damit verspricht der Verkauf zur zweitgrößten Übernahme durch Kapitalbeteiligungsgesellschaften in der Wirtschaftsgeschichte zu werden.

Die Albertson's-Transaktion übertrifft jedenfalls die erst kürzlich verkündete Übernahme der dänischen Telefongesellschaft TDC im Wert von 15,6 Mrd. Dollar durch Private-Equity-Gruppen. Die größte je getätigte Private-Equity-Übernahme bleibt der Verkauf des Tabak- und Nahrungsmittelriesen RJR Nabisco für 25,1 Mrd. Dollar im Jahr 1988.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%