Übernahme von Xstrata
Glencore öffnet die Tür zur Megafusion

Manchmal lohnt sich hartes Verhandeln: Die Xstrata-Anleger forderten einen Aufpreis auf den Aktienkurs - und sie bekommen ihn. Damit rückt der Zusammenschluss des Bergbaukonzerns mit dem Rohstoffhändler Glencore näher.
  • 1

Zürich/LondonDer weltgrößte Rohstoffhändler Glencore wird dem Bergbau-Unternehmen Xstrata einem Medienbericht zufolge die Fusion mit einem Aufpreis schmackhaft machen. Glencore biete einen Aufschlag von acht Prozent auf den Aktienkurs von Xstrata, den der Konzern vor Bekanntwerden der Fusionsverhandlungen hatte. Das berichtet die „Financial Times“. Xstrata-Aktionäre würden 2,8-Papiere von Glencore für jeden Anteilsschein erhalten. Dies sei ein besseres Verhältnis als es zuletzt von Experten erwartet wurde.

Glencore hält an Xstrata bereits einen Kontrollanteil von 34 Prozent. In der vergangenen Woche machten beide Konzerne ihre Fusionsverhandlungen öffentlich. Der Zusammenschluss soll auf „Augenhöhe“ erfolgen. Weitere Details sollen dem Vernehmen nach am Dienstag bekanntgegeben werden.

Zuvor gab es eine klare Ansage: "Ohne einen ordentlichen Aufschlag wird es von unserer Seite keine Zustimmung geben", sagte ein Londoner Aktionär des Rohstoffkonzerns Xstrata Ende vergangener Woche. Er reagierte damit auf die Fusionsverhandlungen des Unternehmens mit Glencore, dem weltweit größten Rohstoffhändler.

Einen Zusammenschluss unter Gleichen über einen Aktientausch hat Glencore offiziell vorgeschlagen. Vergangene Woche haben beide Unternehmen ihre Gespräche bestätigt. Medienberichten zufolge könnten sie bereits am morgigen Dienstag ihre Einigung verkünden, wenn Xstrata seine Jahreszahlen vorlegt.

Kommentare zu " Übernahme von Xstrata: Glencore öffnet die Tür zur Megafusion"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Mich fasziniert, dass sowohl Davis als auch Glasenberg Südafrikaner sind. Marius Klopper, CEO von BHPBilliton ist auch Südafrikaner, und auch Anglo America hat einige Südafrikaner im top management (eg Ian - Head of Group Finance). Obwohl Südafrikas Rolle als wichtiger Rohstoffexporter stetig schrumpft, halten seine Leute doch noch viele der internationalen Zügel in der Hand

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%