Umsätze entwickeln sich stark rückläufig
Beschränkungen im Bondhandel fallen

Die MTS-Gruppe hatte im vergangenen Monat Obergrenzen für Ordervolumina eingeführt. Diese betrafen Market Maker, die auf der Plattform regelmäßig An- und Verkaufskurse für Anleihen in engen Spannen stellen. Diese Praxis gehört zum Prinzip elektronischer Plattformen, um einen liquiden Handel zu sichern.

HB FRANKFURT/M. Für kurze Zeit wurde den Market Makern auf MTS als Reaktion auf umstrittene Großtransaktionen der Citigroup für zwei Monate ein Ausschluss vom Handel angedroht, falls sie innerhalb weniger Minuten gewisse Handelsvolumina überschreiten sollten.

Die Aufhebung der Limits entspreche dem Wunsch der Marktteilnehmer, sagte Gianluca Garbi, Chef von MTS. Die Handelsplattform wolle den Markt nicht regulieren. Die kurzfristige Einschränkung war eingeführt worden, nachdem die Citigroup am 2. August auf MTS innerhalb weniger Minuten europäische Staatsanleihen im Gesamtvolumen von elf Mrd. Euro verkauft und damit deren Kurse deutlich gedrückt hatte. Kurze Zeit später deckte sich die Citigroup zu den gefallenen Kursen mit Bonds über vier Mrd. Euro ein.

Die britische Finanzaufsichtsbehörde FSA untersucht den Fall, äußert sich dazu aber bisher nicht konkret. Banker befürchten aber, dass die FSA Beschränkungen für den Sekundärmarkthandel erlassen könnte. Diese Möglichkeit sehen sie mit Besorgnis, weil es im Bondgeschäft üblich ist, große Volumina in kurzer Zeit zu handeln, wenn auch nicht in der Form wie es die Citigroup tat.

Dem Ansehen des Handels auf elektronischen Plattformen habe der Vorfall aber nicht geschadet, sagt Michael Decker, Analyst bei der Rentenhändlervereinigung The Bond Market Association. „Der elektronische Handel ist noch relativ neu, und Probleme wird es immer mal geben.“

Elektronisch gehandelt werden vor allem großvolumige Bonds wie Staatsanleihen, Pfandbriefe oder Anleihen staatsnaher Institutionen.

Die MTS-Gruppe gilt als führende Plattform für den Interbankenhandel in Europa. Auf MTS werden täglich Bonds über 20 Mrd. Euro gehandelt. Zu MTS gehören unter anderem Euro-MTS und Systeme in verschiedenen Ländern. „Über 70 Prozent des Handels mit Staatsanleihen der Euro-Zone wird über uns abgewickelt“, sagt MTS-Sprecher Allan Malvar.

Seite 1:

Beschränkungen im Bondhandel fallen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%