Umstrittener Tarifvertrag
Swiss-Piloten fälschen Urabstimmung

Die zur Lufthansa gehörende Schweizer Fluggesellschaft Swiss muss möglicherweise zwei Monate nach Abschluss einer Tarifvereinbarung mit den Piloten bereits wieder in neue Verhandlungen eintreten.

oli ZÜRICH. Wie die Pilotengewerkschaft Swiss Pilots gestern mitteilte, ist eine Abstimmung vom März über die Annahme des neuen Gesamtarbeitsvertrages gefälscht worden. Die beiden Verantwortlichen haben sich bereits selbst bei der Staatsanwaltschaft Winterthur angezeigt und sind nicht mehr im Dienst.

Der übrige Vorstand der Gewerkschaft habe nichts von den Fälschung gewusst, hieß es gestern in einer Mitteilung der Swiss Pilots. Er sei „schockiert und maßlos enttäuscht“. Eine persönliche Bereicherung der Täter sei nicht zu erkennen. Die Unternehmensführung der Swiss sprach von einem „Fehlverhalten“, dass sie „in aller Schärfe verurteilt“.

Im März hatte Swiss Pilots mitgeteilt, rund 70 Prozent aller aktiven...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%