Verbraucherschützer
Teldafax-Geprellte sollten Forderungen anmelden

In der Gläubigertabelle stehen die Forderungen von Verbrauchern an letzter Stelle. Dennoch empfehlen Verbraucherschützer ehemaligen Kunden des Billigstromanbieters, offene Forderungen beim Insolvenzverwalter anzumelden.

Bonn/PotsdamVerbraucherschützer empfehlen geprellten Teldafax-Kunden, möglichst schnell ihre offene Forderungen anzumelden. Die Anmeldefrist der Ansprüche laufe zum 31. Januar aus, teilte die Verbraucherzentrale Brandenburg am Dienstag mit. Ehemalige Kunden des Billigstromanbieters, der Mitte vergangenen Jahres Insolvenz angemeldet hatte, sollten ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter Biner Bähr anmelden.

Betroffen sind Kunden, die bei dem Unternehmen einen Tarif mit Vorkasse gewählt hatten, dann aber wegen Zahlungsunfähigkeit nicht mehr beliefert wurden. Damit hatten sie Teldafax faktisch einen Kredit gewährt. Allerdings seien die Aussichten auf eine Rückzahlung der Beträge gering, hieß es weiter. So stünden in der Gläubigertabelle die Forderungen von Verbrauchern an letzter Stelle....

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%