Verdi macht gegen Befristung mobil
„Die Post ist ein Beispiel dafür, wie ein Gesetz missbraucht wird“

Laut der Gewerkschaft Verdi treibt die Post die befristete Beschäftigung systematisch in die Höhe und nutzt „das Teilzeit- und Befristungsgesetz in skandalöser Weise aus“. Für den Konzern stehen turbulente Tage an.

DüsseldorfDie Gewerkschaft Verdi übt massive Kritik an der Personalpolitik der Deutschen Post. Der Bonner Konzern treibe die Zahl der nur befristet beschäftigten Mitarbeiter systematisch in die Höhe, beklagte die für die Post zuständige stellvertretende Verdi-Bundesvorsitzende Andrea Kocsis in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters.

„Die Post nutzt dabei das Teilzeit- und Befristungsgesetz in skandalöser Weise aus.“ Derzeit seien rund 24.000 Menschen befristet beschäftigt, das entspreche einem Anteil von 18 Prozent bei 131.000 Beschäftigten im Brief- und Paketbereich.

Der Post-Vorstand hatte indes immer wieder über zu hohe Kosten beklagt. Ein Post-Sprecher betonte am Donnerstag, die Post nutze ein „legales und...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%